Lindy Hopper Etiquette

Dancing Feet 1 sw

Deine Lindy Hopper Etiquette von All That Swing

Aufgrund der jüngsten Vorkommnisse in der internationalen Lindy Hop Community:

☞ Die ernsten Sachen zuerst: ☜

Sofortiger Ausschluss aus dem Verein und Zutrittsverweigerung zu allen Kursen, Workshops oder ATS-Events bei fahrlässigem, gefährlichem oder sexuell nötigendem Verhalten

Bitte nehmt zur Kenntnis, dass der Verein All That Swing jegliche Form von rassistischem, diskrimierendem, nötigendem, sexuell nötigendem, gewalttätigen: kurz jegliche Form von Verhalten, dass die Sicherheit unserer Mitglieder, Kursteilnehmer und Tanzpartner gefährdet, mit dem sofortigen Ausschluss aus dem Verein und der Zutrittsverweigerung zu unseren Kursen und Veranstaltungen ahndet. Zudem behalten wir uns das Recht vor, dieses Verhalten zur Anzeige zu bringen.


Und nun zu unseren Anhaltspunkten für ein fröhliches, angenehmes und sicheres Miteinander:

Aller Anfang ist … ungewohnt und bringt Neues! Wir haben alle mit unseren ersten Grundschritten angefangen … und dann haben wir uns sofort als absolute Lindy Newbies auf den Social Dance Floor gewagt. Und sind dirtitissima in das eine oder andere Fettnäpfchen gebounced. Um euch ölige Tanzschuhe zu ersparen, haben wir euch ein paar Anhaltspunkte zusammengefasst. Diese gelten sowohl für Socials, als auch für unsere Kurse. Wir hoffen euch damit vor ausschlagenden Kick-Steps und komplett durchgeschwitzten T-Shirts zu bewahren. Außerdem möchten wir einfach gern mit euch eine schöne Zeit beim Tanzen verbringen.

Grundregel Nr #1

Der Verein All That Swing steht für ein offenes, tolerantes, inklusives Miteinander! Respektiere dich selbst, deinen Tanzpartner und alle Menschen, die um dich herum sind. Wenn sich etwas nicht richtig anfühlt: darfst du natürlich darauf hinweisen. Bitte achte dabei darauf, dass der Ton die Musik macht. Konstruktives Feedback ist bei All That Swing immer erwünscht, aber teile dein Feedback so mit, wie du es selbst auch gerne erhalten würdest.

Grundregel Nr #2

Ausnahmen bestätigen die Regel. Regeln sind natürlich auch manchmal dazu da, gebrochen zu werden, aber nur dann, wenn es für alle Beteiligten stimmig ist.

Zum Tanz auffordern: Möchtest du mit mir tanzen?

Ergreife die Initiative und fordere die Person freundlich auf, mit dir den nächsten Tanz zu wagen. Wir dürfen alle einen Tanz ablehnen, und zwar ganz ohne Begründung, sollten das aber auf eine höfliche Weise tun. Trage ein Nein-Danke deines Gegenübers mit Fassung und nimm es nicht persönlich, in 99% der Fälle ist dies nämlich nicht der Fall.

Wenn du gerade einen Tanz abgelehnt hast und nur eben jetzt nicht tanzen möchtest, gehört es zum guten Lindy-Hop-Ton, dass du die entsprechende Person später aufsuchst um den Tanz nachzuholen.

Sage Danke

Bedanke dich am Ende eines Tanzes bei deinem Partner. Wenn du Lust hast, kannst du deinen Partner auch noch zu einem zweiten Tanz einladen. Er oder Sie müssen, dies aber nicht annehmen.

Social Dancing = Achtsamkeit & Spaß

Bitte korrigiere beim Social Dancing deinen Partner nicht, es sei denn du bist ausdrücklich darum gebeten worden. In den Trainingseinheiten und in den Kursen ist der richtige Ort sich gegenseitig zeitnahes, konstruktives Feedback zu geben. Nicht jedoch am Social Dance Floor.

Connection zwischen Tanzpartnern

Etabliere deine Connection mit deinem Tanzpartner in einer solchen Weise, wie es für dich angenehm und stimmig ist. Sollte Dein Tanzpartner eine ständig unangenehme oder gar schmerzhafte Art der Connection herstellen, teile ihm oder ihr dies bitte auf konstruktive Art und Weise mit. Solltest du dich nicht wohl fühlen mit einem bestimmten Tanzpartner, weil der /die ein Verhalten an den Tag legt, dass sich für dich unangenehm und unstimmig anfühlt: Bitte informiere das Team von All That Swing. Wir stehen dir jederzeit, gerne zur Seite,  solltest du Unterstützung benötigen!

(Swing) Viren

Wir sind alle vom Swing-Fieber infiziert. Aber alle anderen Viren müssen wir nicht mit unseren Tanzpartnern teilen. Wenn du Niesen musst, tue dies bitte in ein Taschentusch, vielleicht auch in deinen Ärmel – in jedem Fall weg von deinem Partner! Wenn du krank bist und um die allgemeinen Hygiene- Standards hochzuhalten, ist regelmäßiges Händewaschen stark erwünscht. Wenn du verkühlt bist, hilft auch schon mal ein Desinfiziergel oder noch besser: zu Hause bleiben um gesund zu werden!

Fettnäpfchen und andere Fehltritte

Wenn du beim Tanzen jemanden unabsichtlich trittst oder ihr euch tatsächlich in die Quere kommt: entschuldige dich bitte hörbar und sogleich. Hier geht es auch nicht darum, wer am Zusammenstoß schuld hat, sondern darum, dass ihr zur Kenntnis nehmt, dass ihr zusammengetanzt seid. Wenn ein Mittänzer dauerhaft auf gefährliche Art und Weise tanzen sollte: bitte mache ihn oder sie freundlich und neutral darauf aufmerksam. (Sprich: Nimm den oder die Betroffene auf ein Wort auf die Seite). Wenn sich nichts am ausschlaggebenden Tanzstil ändern sollte: informiere bitte das ATS-Team.

Dein Platz, mein Platz, unser Platz

Schütze deinen persönlichen Bereich und achte auch auf den persönlichen Bereich deines Partners. Beide Tanzpartner sind dafür verantwortlich andere keinesfalls zu gefährden. Bitte seid darauf vorbereitet jederzeit in eurer Bewegung stoppen zu können, damit ein sonst schwerwiegender Zusammenstoß vermieden werden kann.

  • Die goldene Regel ist: tanze so, dass du jederzeit anhalten kannst, ohne deinen Partner oder die restlichen Mittänzer zu gefährden.
  • An unsere Leads: es ist eure Verantwortung zu überprüfen, ob genug Platz für einen Swingout besteht!
  • An unsere Follows: es ist eure Verantwortung zu überprüfen, wo ihr hingeschickt werdet und ob dort genug Platz ist!
  • Noch ein kleiner Tipp: Nützt die Ecken am Social Dance Floor – dort ist meistens gaaaanz viel Platz (Cat’s Corner)

Schau mir in die Augen, Lindy Hopper

Vergiss nicht hin und wieder zu lächeln 😉 und dein Gegenüber freut sich auch sicher, wenn du ihm oder ihr beim Tanzen in die Augen siehst.

Das Maß ist dabei natürlich ausschlaggebend. Ständiges Anstarren kann durchaus irritierend oder beängstigend wirken. Gar kein Augenkontakt ist dafür unpersönlich und gleichgültig.

Bounce und Sittlichkeit

Solltest du jemanden unabsichtlich unsittlich berühren – entschuldige Dich bitte einfach umgehend dafür. Solltest du dich unangebrachten Berührungen ausgesetzt fühlen, informiere dein Gegenüber darüber und beziehe ganz klar Stellung! Solltest du dich durch einen Tanzpartner bedrängt, genötigt oder in irgendeiner Form unwohl fühlen: bitte wende dich umgehend an das ATS-Team. Wir stehen dir jederzeit zur Seite.

Happy Birthday & lang sollst du swingen

Wenn ein Geburtstagsjam oder Jam-Circle stattfindet, bist du herzlich eingeladen beim Jam mitzumachen und eine kesse Sohle aufs Parkett zu legen. Wenn du den Circle übernimmst, achte bitte auf die Teilnehmer vor und nach Dir. Zeige deine besten Moves. Du hast heute Geburtstag? Sag’s dem ATS-Team!

Aerials und Co

Aerials sind übercool. Aber es braucht zwei, eingespielte und erfahrene Tänzer, die genau wissen, was sie tun und mit wem sie es tun, damit alle Beteiligten so sicher wie möglich weitertanzen können.

Mit der Ausnahme von Geburtstagsjams, Jam Circles und einstudierten Vorführungen, sind Aerials am gut besuchten (Read: dicht besiedelten) Social Dance Floor fehl am Platz. (Read: nicht erlaubt)

Smelly cat, smelly cat … what are they feeding you? Oder das mit dem Duschen

Bitte halte Deine Körperhygiene-Standards hoch. Egal, ob beim Social Dancing oder während der Trainingseinheiten. Dusche vor dem Social Dancing und dem Training. Bringe ein Deo mit. Investiere in Kaugummi oder atemerfrischende Hilfsmittel, besonders wenn du  Knoblauch, Kebap und Co. nicht vermeiden kannst. Zeige dich von deiner besten Seite. Bringe immer Kleidung (T-Shirts, Hemden, Blusen oder auch Kleider) zum wechseln mit. Selbst-Check: ist dein T-Shirt oder Hemd für dich selbst schon zu naß um es anzugreifen? Dann ist es höchste Zeit, das Hemd oder das T-Shirt zu wechseln. Auch ein kleines Handtuch im Gepäck hilft.

Schuhwerk und Co.

Bitte tanze nicht barfuß oder in derart hochhakigen Schuhen, das sie auch als Vampir-Pfahl eingesetzt werden könnten (Verletzungsgefahr). Wir versprechen, dass unser Social Dance Floor eine Vampir-freie Zone ist. Außer das Motto ist „Tanz der Vampire“. Ok?

Jetzt wird’s haarig

Ladys und Gents mit langer Haarpracht: bitte bringt eure Mähne unter Kontrolle. Übrigens: ein fliegender Pferdeschwanz während einer Drehung wird schnell zum Peitschenhieb ins Gesicht. Auch die schönsten Haare, die lang und länger über den Rücken hängen, sind beim Tanzen nicht förderlich …

Don’t be a Grumpy-Bumpy. Be a Happy Hopper

Wir sind alle hier um eine schone Zeit zu verbringen. Habe Spaß und teile deine Freude mit deinen Tanz-Kollegen!

 

☞ Du findest in unsere Etiquette fehlt noch der eine oder andere Tipp? Du hast Fragen? Zum Verein, oder zur Mitgliedschaft, zum Social Dancing oder zum Wetter? Nimm Kontakt mit uns auf.