WÖCHENTLICHE KURSE VON ALL THAT SWING: DIENSTAGS im Jazzit

SO FUNKTIONIERT’S:

Fortlaufende, wöchentlich stattfindende Lindy-Hop-Kurse von All That Swing gibt es jeden Dienstag im Veranstaltungssaal im Jazzit.
Zusätzlich zu unseren regulären Lindy-Hop-Kursen bieten wir im Rahmen der Variety Hour monatliche wechselnde Inhalte, die Gelegenheit dazu bieten, andere Vintage-Swing-Tänze auszuprobieren, sich mit Solo-Einheiten ein wenig auf die eigene Bewegung, Musikalität und Improvisation zu konzentrieren oder mit historischen Vorläufern einen Blick in die Geschichte der Vintage-Swing-Tänze zu werfen.   

Wöchentliche Lindy-Hop-Kurse

In den Kursen selbst gibt es keine Möglichkeit zum Schnuppern – wenn du dir noch nicht sicher bist, ob Lindy Hop das Richtige für dich ist, würden wir dir empfehlen, an einem unserer kostenlosen Schnupperkurse teilzunehmen, bevor du dich für einen Kurs anmeldest.

Du bist Neueinsteiger:in? Dann ist das Beginner-Level genau das Richtige für dich – es umfasst insgesamt drei, je einen Monat dauernde, nicht aufeinander aufbauende Kurse und beschäftigt sich mit den Grundschrittvariationen von 6-Count, 8-Count und Lindy Charleston, die für das Erlernen des Lindy Hop essentiell sind.

Nach dem dreimonatigen Einsteiger-Block geht es mit dem dreimonatigen Improver-Level (das ebenfalls aus drei, jeweils einen Monat dauernden, nicht aufeinander aufbauenden Kursen besteht) weiter. Hier vertiefst du dein Können, wir arbeiten daran, die verschiedenen Grundschritt-Muster miteinander zu verbinden – denn egal ob 6-Count, 8-Count oder Lindy Charleston: sie bilden zusammen immer noch einen Tanz, den Lindy Hop, in den alle im Beginner erlernten Varianten und noch weitere zusammenfließen.

Danach kannst du nach Rücksprache mit deinen Trainer:innen und nach positiver Rückmeldung aus deiner Teacher-Empfehlung ins Intermediate-Level aufsteigen. Dabei handelt es sich um ein fortlaufendes Level, das keine vorgesehene Minimaldauer hat.

Wieviel ein Kurs kostet, hängt davon ab, ob du dich alleine oder mit eine:r Partner:in anmeldest, ob du Student:in und/oder All That Swing Associate Member bist und davon, ob du dich für einen Monat oder für ein Drei-Monats-Paket anmeldest. Eine Übersicht über die Kursgebühren findest du hier.

WICHTIGE INFORMATIONEN ZU UNSEREN KURSEN UND ZUR ANMELDUNG AUF EINEN BLICK:

FÜR ALLE ALL-THAT-SWING-KURSE GILT:

  • Du kannst jeden Monat einsteigen.
  • Du musst dich für deinen Kurs auf unserer Website mittels Anmeldeformular vor Ablauf der Anmeldefrist anmelden.
  • Wenn Kurse ausgebucht sind, gibt es eine Warteliest, bzw. hast du die Möglichkeit, dich für den nächsten Monat anzumelden.
  • Wenn du dich für einen Kurs verbindlich angemeldet hast, kannst du deine Anmeldung bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn noch kostenlos stornieren (wir behalten uns allerdings das Recht vor, eine Bearbeitungsgebühr von 3,00 € einzubehalten). Bis 72h Stunden vor Kursbeginn ist die Umbuchung auf einen anderen Kurs möglich.
  • Du kannst dich mit oder ohne Partner:in anmelden (wir bemühen uns, die Kurse soweit als möglich auszugleichen).
  • Du kannst sowohl Lead (führende Rolle) als auch Follow (folgende Rolle) tanzen – die klassischen Paartanz-Geschlechterrollen gibt es im Swing nicht und wir begrüßen Tänzer:innen jeglichen Geschlechts in jeglicher Tanzrolle.
  • In allen unseren Kursen werden die Partner:innen regelmäßig gewechselt. Dies dient einem schnelleren Lernerfolg und ist beim Swingtanzen üblich. Hierfür gibt es keine Ausnahmen. Wenn du allerdings mit deinem/deiner Partner:in und nur mit ihm oder ihr tanzen möchtest, kannst du auch gerne eine Privatstunde buchen.
  • Die Teilnahme an den Kursen auf unterschiedlichen Levels ist kein Wettlauf. Bevor du dich für das Improver- oder Intermediate-Level anmeldest, solltest du mit den Inhalten des Beginner- bzw. Improver-Levels gut vertraut sein. Viele unserer besten Tänzer:innen haben das Beginner-Level mehrmals besucht, ehe sie sich auf neue Inhalte im Improver-Level eingelassen haben. Wenn du also das Gefühl haben solltest, dass alles ein bisschen schnell vorangeht und du mehr Zeit brauchst, empfehlen wir dir, den fraglichen Kurs einfach noch einmal zu wiederholen. Je mehr Zeit du am Anfang in die Basics investierst, desto schneller und besser geht es später voran.
  • Willkommen ist jede:r, die/der gerne swingtanzen lernen möchte. Bevor du dich anmeldest, wirf bitte einen Blick in unsere Swing-Etiquette. Auch ein Blick in unsere FAQ kann nie schaden!

WIE IST DAS MIT DEN KURS-LEVELS?

BEGINNER-LEVEL: du kannst jeden Monat einsteigen.
Dauer: insgesamt 3 Monate (3 x 1 Monat). 
Inhalt: Let’s get you started! Mit Schrittschwerpunkten für: Lindy Hop 6-Count (Basic in Closed, She Goes, He Goes, Send Out mit und ohne Underarm Turn, Call In mit und ohne Underarm Turn, Changes of Place) Lindy Hop 8-Count (Basic in Closed, She Goes, He Goes, Promenade, Circle, Swingout) Lindy Charleston (Basic in Closed, Charleston Kicks cross & parallel, Kick Around) – sie alle bilden zusammen einen Tanz, nämlich: Lindy Hop und ohne alle drei Schrittschwerpunkte geht es nicht.

IMPROVER-LEVEL: du kannst jeden Monat einsteigen, dieses Level schließt an den Beginner-Block an.
Dauer: insgesamt 3 Monate (3 x 1 Monat).
Inhalt: Du hast das Anfängerlevel gut überstanden und bist bereit für mehr? Vertiefendes Level, mehr Moves, ein bisschen Technik, erstes Improvisieren vor allem: mehr Lindy Hop! In einem Monat lernen wir, die Schrittschwerpunkte miteinander zu verbinden (Connecting the Dots: Wechsel zwischen den drei Grundschritt-Patterns beim Tanzen), wir widmen uns einen ganzen Monat lang dem Swingout aus der Offenen Position, einen weiteren Monat brauchen wir für Tandem Charleston & Co – in allen drei Monaten gibt es neue Moves!

INTERMEDIATE-LEVEL: du möchtest nach dem Improver-Level weitermachen und dich ins Intermediate-Level wagen?
Wunderbar: wende dich an deine Trainer:innen, denn für dieses Level benötigst du eine positive Teacher-Empfehlung, danach kannst du ins nächste Level wechseln. Was es damit genau auf sich hat, kannst Du hier nachlesen.

Du hast noch fragen?

Dann wirf bitte einen Blick in unsere FAQ! Hier sind die häufigsten Fragen bereits ausführlich beantwortet. Bevor du dich für einen Kurs anmeldest, lies bitte auch unsere Swing-Etiquette und unsere AGB.